Aktuelles

COP27: Keine Klimarettung ohne Ressourcenwende

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz vom 17. November 2022

Es gab wohl nun einen „Tag der Lösungen“ auf der Weltklimakonferenz und nun wissen wir es genau, dass die Hälfte der globalen Treibhausgasemissionen sowie 90 % des Biodiversitätsverlustes und der Wasserknappheit, auf die Gewinnung und Verarbeitung von Ressourcen zurückzuführen sind. Das war nun nicht wirklich was Neues, aber jetzt haben wir es hochoffiziell. 

Dass vorwiegend die Industrieländer für die Treibhausgasemissionen verantwortlich sind - was auch nicht wirklich neu ist - aber ich kann hier nirgendwo lesen, dass hier jetzt etwas Substantielles verbessert wird in absehbarer Zeit. Das entscheidende ist doch, dass es genaue Festlegungen geben muss, wer wann wieviel Treibhausgasemissionen reduziert und dass die CO2 Reduzierung und der Umweltschutz endlich dort stattfinden, wo die Emissionen entstehen, und nicht der brasilianische Urwald dafür herhalten muss, dass die Industriestaaten eine gewaltige Verschmutzung unserer Erde und unserer Luft verursachen. 

China will nicht mitmachen, Indien auch nicht wirklich, dann sind wir schon bei einem Drittel der Weltbevölkerung, der nicht mitmachen wird. Ob die USA noch mitmachen, erscheint mir mehr als zweifelhaft. Wenn es nun Herrn Biden so geht, wie es Herrn Obama gegangen ist: Ohne die Mehrheiten im Parlament können die Umweltschutzziele in den USA nicht umgesetzt werden, d.h. die Republikaner werden jetzt das gleiche machen, wie Herr Trump es gemacht hat. Der Umweltschutz ist egal, aus dem Pariser Abkommen steige ich aus. Im Übrigen sind die Europäer die „Bösen“, die uns wirtschaftlich (den USA) schaden. Wir in Europa sollten aber trotzdem unsere Ziele weiterverfolgen und konsequent umsetzen und wenn es nur dazu dient ein „positives Beispiel zu geben“ an die die zögern oder gar nicht mitmachen wollen.

Bleiben Sie gesund.

Gärtringen, den 18. November 2022

Bernd Geisel, Bauconcept Projektentwicklung GmbH

Zur Pressemitteilung